Nachweisbarkeit Cannabis

Die Nachweisbarkeit von Cannabis und THC können bei längerem Konsum einige Zeit nachgewiesen werden. Unter den Betäubungsmitteln nimmt THC (Tetrahydrocannabinol) eine Sonderstellung ein, da es sehr lange nachgewiesen werden kann. Für die Nachweisbarkeit von Cannabis (THC) sind 2 Werte interessant:

1. THC Delta-9 (der aktive THC Wert)

Der aktive THC-Wert ist dann interessant, wenn es darum geht festzustellen, wie lange der letzte Konsum zurückliegt.

2. THC-COOH (THC Abbaustoffe)

Bei diesem Wert wird anhand der Abbaustoffe nachgewiesen wie häufig eine Person konsumiert hat.

Es bestehen zu beiden Werten verschiedene Studien die sich jedoch teilweise widersprechen, da der Stoffwechsel bei jedem Kosumenten individuell ist und die Nachweisbarkeit nicht verallgemeinert werden kann. Eine wichtige Rolle, um genaue Zeitangaben zu machen, spielt zudem die Stärke des Konsumierten Materials (der THC Wert).

Nachweiszeiten

Der aktive THC Wert (THC Delta-9) kann mindestens 24 Stunden bis zu 5 Tagen nachgewiesen werden. Entscheidend ist jedoch wie hoch dosiert das Cannabis war und wieviel bis zum letzten Zeitpunkt konsumiert worden ist.

THC Abbaustoffe (THC-COOH) können mindestens 5 Tage bis hin zu mehreren Monaten nachgewiesen werden. Auch hier entscheidet die stärke des Cannabis und wie viel bis dahin konsumiert worden ist.

Nachweisbarkeit im Körper

Urin

Durch eine Urinanalyse kann bei regelmäßigem Konsum das THC bis zu 12 Wochen nachgewiesen werden. THC wird im Urin überwiegend als THC-COOH (THC Abbaustoffe) ausgeschieden. Dieser Wert ist viel höher dosiert und ist auch wesentlich länger nachweisbar, daher wird bei Urinanalysen dieser Wert bevorzugt.

Haare

Bei der Haaranalyse kann pro 1 cm Haar, 1 Monat die Droge nachgewiesen werden. Das bedeutet bei 10 cm Haaren, kann der Konsum 10 Monate nachgewiesen werden. Wenn du seit 3 Monaten clean bist und deine Haare 3cm lang sind, sollte dies nicht mehr in deinen Haaren nachweisbar sein. Das sind ungefähre Angaben, es kann nicht auf den mm genau gesagt werden.

Blut

Wenn eine Blutprobe durchgeführt wird, liegt die Nachweisbarkeit bei regelmäßigem Konsum bei ca. 2-4 Tage. Bei regelmäßigem Konsum steigt der Wert des THC im Blut und es dauert die Nachweisbarkeit verlängert sich. THC setzt sich sogar im Fettgewebe fest und brauch seine Zeit sich wieder aufzulösen.

Info

Bei allen relevanten Nachweisbarkeiten kommt es wahrscheinlich auf den Stoffwechsel der Person an, wie stark das Cannabis ist das konsumiert wurde und wie lange konsumiert wurde.

Durch viel trinken kann jedoch die Nachweisbarkeit in Blut oder im Urin verkürzt werden. Zudem hilft es wenn man schwitzt, wie zum Beispiel beim Sport oder bei Saunagängen.

Auf unserer offiziellen Facebookseite findet ihr die neusten Infos zum Thema Kiffen! Wenn ihr Fragen an die Community stellen möchtet, ohne das es Freunde und Verwandte mitbekommen, dann besucht unsere geschlossene Facebookgruppe!